• Gregor Neumann

Wo liegt dein Zuhause?

Aktualisiert: Mai 18

Vielleicht stellst du dir auch mal die Frage, wo überhaupt dein Zuhause ist? An welchen Orten du dich sicher und geborgen fühlst.


Was ist das für dich?

In dieser Corona-Krise verbringt man sehr viel Zeit zuhause. Und über „Zuhause sein“ soll es bei mir heute auch gehen. Laut "Doktor Google" ist ein Zuhause ein Heim, eine Wohnung, in der jemand zu Hause ist und sich wohlfühlt. Doch wie kann uns ein Ort das Gefühl der Geborgenheit geben? Überhaupt besteht hier die Frage: Wo fühlt sich der Mensch überhaupt wohl? Wo fühlst du dich wohl? Was brauchst du? Brauchst du Anerkennung? Menschen in deiner Nähe? Mehr Geld? Medien? Mehr Nähe zu Gott?


Das Leben ist ein Luftballon.


In meiner Vorstellung vergleiche ich unser menschliches Leben mit einem "Luftballon". Ja, ihr habt richtig gehört. Der Mensch funktioniert wie ein typischer Luftballon: Erlebt er Dinge, die cool sind, die ihm Begeisterung und Freude bereiten - positive Ereignisse und Erfahrungen eben - füllt er sich und wird größer – Das sind die Momente in unserem Leben, in denen wir uns über uns selbst wundern und sagen: "Mann, bin ich heute glücklich. Die ganze Welt liegt mir zu Füßen, ich kann alles schaffen." Oft erlebe ich hier Menschen, die über sich selbst hinauswachsen oder (im negativen Sinne) mit einem blinden Selbstbewusstsein ihre Vorstellung immer mehr aufblasen. Ob das gut ausgeht?

Doch genauso wie durch positive Ereignisse oder Momente dieser Luftballon größer werden kann, ist es möglich, dass dieser auch kleiner werden kann. Die Puste geht aus. Die Luft verlässt dich. Das sind die Momente, in denen dir vielleicht Zeit mit deinen Freunden fehlt, du nach Zustimmung suchst, eben nach Anerkennung. Vielleicht suchst du diese in Computerspielen, Sozialen Medien und Co. Negative Ereignisse oder vielmehr Gedanken beeinflussen uns meistens öfters als man denkt.


Platt oder Prall


Ob dein innerer Luftballon gerade eher platt oder prall ist, das ist im Grunde egal. Das Ergebnis ist dasselbe. "Du bist nicht du". Das Ziel für uns ist also, dass jeder sein ideales "Zuhause" findet, in dem er sich wohlfühlt und behütet ist. Eine Überlegung für dich! Kann es dieses Zuhause vielleicht auch bei Gott geben?


14 Ansichten

Newsletter abonnieren!

© 2020 Jovan-Gregor Neumann.
Erstellt mit Wix.com